Start Freitag ist Musiktag Freitag ist Musiktag abonnieren Empfehlungen suchen Veranstaltungen News Links Wir über uns
Durchsuche unsere Empfehlungen
 Art:   Stil: 
 
Omer Klein Trio "Radio Mediteran"
Jazz, so abwechslungsreich wie das Mittelmeer
 
Radio Mediteran
 
 
 
CD: 19,99€
LP: 26,99€
Das Mittelmeer, einst Sehnsuchtsort der ohne Meer lebenden Europäer, ist in letzter Zeit verkommen zu einem Ort, der wie kein Zweiter dafür steht, wie die westliche Welt in Sachen Menschlichkeit versagt. Aber es ist eben auch Heimat verschiedener Kulturen. So stammen auch die Musiker des Omer Klein Trios (Haggai Cohen-Milo (Bass), Amir Bresler (Schlagzeug) und natürlich Omer Klein (Klavier)) von rund ums Mittelmeer. Sie haben für ihr drittes, wunderbares Album all diese Kulturen zum Thema gemacht. "Nach und nach erschien mir das Meer wie ein geheimer Kontinent, ein Kulturkreis, der viel mehr Gemeinsamkeiten hat, als sich viele Länder bewusst machen", so Klein. "Wir haben versucht, sie aufzusaugen und in einen neuen, persönlichen Kontext zu bringen, um am Ende vielleicht gar ein neues Genre zu schaffen." Dabei ist nicht etwa ein folkloristisches Album entstanden, sondern Trio Jazz auf allerhöchstem und vor allem modernen Niveau. Das erste Stück des Albums "Our Sea" ist exemplarisch für die neun neuen Kompositionen von Klein. Es beginnt mit einer kleinen, komplexen und fließenden Pianomelodie, fast ein Plätschern von Wellen am Strand. Dann kommt der Rhythmus, erste Harmoniewechsel mit leicht arabischen Nuancen und das Meer öffnet sich vor dem inneren Auge. Es wird unruhig, größer, ungestümer und schließlich schwillt es nach einer kurzen Windstille in einem großen, langgezogenen Crescendo an, wo Piano, Drums, Bass und Synthesizer eine große überwältigende Einheit schaffen. Toll gespielt, authentisch, frisch. Auch wenn die Musik – trotz eines Songs namens "Protest" – keine mit dem Zeigefinger fuchtelnde, politische Ebene hat, schwingt diese natürlich mit. "Mir geht es darum, den Leuten bewusst zu machen, dass uns mehr verbindet als trennt. Das ist meine politische Botschaft. Unsere Geschichte zeigt, dass sich verschiedene Kulturen im Mittelmeerraum gegenseitig positiv beeinflusst und befruchtet haben." Dafür war Jazz schon seit jeher ein fantastisches Medium.
Impressum Datenschutzerklärung